Images de page
PDF
ePub

Irethum. It wie ferne er die Nichtigkeit eines Vertrags bes gründe, 1109 U. f. 2052 U. 2053.

Insel, Wem die Jufeln und Anwüchse, die sich in dem Wassers bette eines Flusses oder Stromes bilden, gehören, 560, 561. Wem gehört die Insel, die dadurch entsteht, daß ein Fluß oder Etrom einen neuen Arm bildet ? 562.

Interdiction. Gegen wen, von wem und wo sie nachgefncht werden könne, Verfahren hiebey, 489 u. f. Wirkung derselben, 502 u. f. Wozu die Einfünfte eines Juterdicirten wesentlich zu verwenden, 510. Wie der Brautschaß des Kindes eines Ins terdicirien bestimmt werde, 511. Wann und wie die Jaterdic tion aufhöre, 512.

Interesse. Ju welchen Fällen kann man auf Leiftung des Ina téresse klagen, 1146 u. f. Nach welchen Grundsäßen ist es zu bestimmen, 1149 u. f.

Inventarium. Welches der Vormund, 451, der überlebends Ehegatte, 769, der Erbé, 795, der Curator einer Dacanten Erbschaft, 813, der zu Gunsten der Enkel oder Kinder mit der Restitution Beschwerte und der mit der Bollziehung einer solchen Verfügung beauftragte Vormund, 1058 u. f. errichten lassen muß. Siche Rechts wohlthat des Juventariu m s..

Juden. Verfügungen in Betreff der Verbindlichkeiten, die gus einem Darlehn, einem Wechselbriefe gegen einen Juden entstehen mögen, Seite 1139 u. f. Unter welchen Bedingungen się Handel treiben, auf Pfänder leihen, und sich in Frankreich wieder. laffen dürfen, Seite 1141 u. f.

[ocr errors]

Kaifer. Kann in dem zur Ehe erforderlichen Alter dispensiren,

145. So wie in gewissen Eheverbothen und in dem zweyten Aufgebothe, 164 u. 169. Welche Schenkungen unter Lebenden oder durch Testamenre exß durch die Autsrisation des Kaisers ihre Wirkung erhalten, 937. Nur mit seiner Ermächtigung können Gemeinden und öffentliche Austalten sich vergleichen, 2045. Kaninchen. In welchem Falle sie, wenn sie in ein anderes Kaninchengehäge übergehen, dem Eigenthümer desselben zugehö ren, 564.

Kauf. Wer einen Kauf schließen könne, 1594 U. 1595. Welche Güter und Rechte gewisse Personen durch Kauf nicht an sich bringen dürfen, 1596 B. 1597.

Käufer. In welchen Fällen er berechtiget se von dem Ver: fäufer eine Verminderung des Preises zu fordern, 1617 u. f. Verbindlichkeiten des Käufers gegen den Verkäufer; in welchen

Fällen er bis zur Zahlung des Capitals den Kaufpreis zu vers insen habe, in welchen er mit der Zahlung des Kaufpreises inne halten könne, 1650 u. f. Was er zu thun habe, um ein gekauftes Immobiliarstück oder dingliche den Immobilien gleich geachtete Rechte von Privilegien und Hypotheken frey zu machen, wie er die Güter der Ehegatten und der Vormünder von den darauf haftenden Hypotheken befreyen könne, wenn diese gar nicht darauf eingetragen find, 2181 u. f.

Kerbtice. Unter welchen Personen und wann sie Beweiskraft haben 1333.

[ocr errors]

Kinder. Haben keine Klage wider ihre Eltern auf Versorgung, 204. Sie sind ihren Eltern und Großeltern Unterhalt schuldig. Siche Unterhalt. Bleiben der Regel nach, wenn auf Ehe, scheidung geklagt wird, unter der Obsorge des Mannes, 167. Wem fie nach erfolgter Ehescheidung anvertraut werden, 302. Diese entzieht ihnen die durch die Gefeße oder Ehecontracte zus gesicherten Vortheile nicht, ihnen fällt die Hälfte des elterlichen Vermögens an, wenn auf wechselseitige Einwilligung die Ehe geschieden wird, 304 u. 305. Welche für eheliche zu halten feven, 312 u. f. Wie sie ihre eheliche Abstammung beweisen können, 319 . f. Ihre Klage ist in dieser Hinsicht unverjähr. bar, 328. Wann diese von ihren Erben angestellt werden könne, 329. Welche natürliche Kinder durch eine nachherige Ehe legis timirt werden können, und was sie dann für Rechte haben, z31. Wie geschieht die Anerkennung natürlicher Kinder, und was hat fie für Wirkungen, 334 u. f., 756 u. f. Die Kinder sind ihren Eltern Ehre und Ehrfurcht schuldig, bleiben unter ihrer Gewalt bis zu ihrer Großjährigkeit oder Emancipation, dürfen ohne Einwilligung des Vaters das väterliche Haus nicht verlassen, können wegen ihres schlechten Betragens auf Verlangen des Vas ters, und nach seinem Tode der Mutter oder des Familienrathes eingesperrt werden, 371 u. f. u. 468. Die eingesperrten Kinder Fonnen sich an den General Procurator beym Appellations-Hofe wenden, 382. Fünf eheliche Kinder befreyen von der Vormundfchaft, 436. Wann die Kinder eines der Erbschaft unwürdigen Vaters von selber nicht ausgeschlossen werden, 730. Die natürlichen Kinder erben der Regel nach ihre Eltern nicht, sondern haben nur ein Recht auf den Nachlaß derselben, wenn sie gesers lich anerkannt sind; worin dieses Recht bestehe, und was sie sich anrechnen lassen müssen, 723 1 756 u. f. u. 908. Die aus einem Ehebruche oder aus einer Blutschande erzeugten haben nur ein Recht auf Alimente, wie diese bestimmt werden, 762.

Klagen. Welche zu den Immobilien und welche zu den Mobi lien gerechnet werden, 526 u. f. Zeit, in welcher sie verjährt werden, 2262 u. f.

Koften. Die der Nahrung, des Unterhalts, der Erziehung, der Lehrzeit, die gewöhnlichen Kosten der Ausftaffirung, Hochzeit

und der üblichen Geschenke werden nicht zur Erbschaft confes rirt, 852.

[ocr errors]

Landfuhrleute. Welche Verbindlichkeiten sie in Betreff der Aufbewahrung und Erhaltung der ihnen anvertrauten Sachen haben, 1783 u. f. Sie haben ein Privilegium wegen des Fuhrlohns auf die Sachen, welche sie von einem Orte zum andern gebracht haben, 2102.

Legatar. Welcher und in welchem Verhältnisse er zur Bezah lung der Erbschaftsschulden und Lasten beyzutragen habe, 8571 1012 U 1024. Wann bey mehreren Legatarien ein Zuwachsrecht eintritt, 1044.

Legatar mit einem universals Titel. Seine Rechte und Berbindlichkeiten, 1013.

Legitimation (natürlicher Kinder). Siehe Kinder.

Lehner. Wie und wann er die gelehnte Sache zurückerstatten muß, 1902 u. f. Wann er zur Zahlung von Zinsen verbunden ist, 1904. Hat er Zinsen gezahlt, ohne daß sie ausbedungen waren, so kann er sie nicht zurückfordern, 1906.

Leibrenten. Werden zu dem Mobiliar Vermögen gerechnet, 529. Der Nießbraucher einer Leibrente kann den Betrag der selben beziehen, 588. Die Leibrente gebührt dem Eigenthümer nur im Verhältniß der Lage, die er gelebt hat, 1980. Sie erlischt nicht durch seinen bürgerlichen Tod, 1982.

Leibrenten-Contract. Unter welchen Bedingungen er ge schlossen werden könne, 1968 u. f. Wann derjenige, dem eine Leibrente conftituirt ist, auf Auflösung des Contractes antragen toune, 1977 u. f. Wirkungen des Leibrenten-Contractes, das. Leih-Contract. Natur dieses Contractes, 1875 u. f.

Leiher. Wann er die geleihene Sache zurücknehmen könne, in welchem Falle er dem Anleiher für die Mängel der geliehenen Sache verantwortlich sey, 1888 u. T.

Linie (bey der Verwandtschaft). Ihre Eintheilung in gerade und Seiten-Linie, absteigende und aufsteigende, 736 u. f.

Lose. Grundsäge bey der Bildung und Feststellung der Erbschaftslose, wer diese Lose zu machen habe, 815, 831. Worauf vor Werfertigung der Lose jeder Erbe antragen könne, wenn erbschafts liche Immobilien mit Renten beschwert sind, 872. Gewähr leistung der Lose im Evictions Falle, 884.

[ocr errors][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]

Minderjährig. Wer es fen, 388. Der Vormund eines Mins deriährigen kann die Hüter desselben weder kaufen noch in Pacht nehmen, 450. Ueber sein Vermögen muß der Vermund ein Inventarium verfertigen, und die Mobilien verkaufen laffen, 491 u. f. unter welchen Formalitäten die Immobilien eines Minderjährigen verkauft oder zur Hypethek gesielt werden kön nen, 457 u. f. Wann er auf Antrag feines Vormundes einges sperrt werden kann, 468. Von welcher Zeit an er die Summe su verzinsen habe, die er nach abgeschlossener Rechnung fetuem Vormunde schuldig bleibt, 474. Ihm wird ein Specials und eigener Vormund ernannt, wenn bey der Theilung einer Erb: schaft mehrere Minderjährige ein entgegengesettes Interesse haben. 38. Ein Minderjähriger unter fechszehn Jahren, kann nicht testiren, noch unter Lebenden etwas schenken, ausgenommen durch einen Heiraths Contract, 903 u. 907. Hat er fechszehn Jahre erreicht, so kann er über einen gewissen Theil seines Vermögens durch Testament verordnen, nicht aber zum Vortheile seines Vormundes, dieser gehöre dann zu seinen Ascendenten, das Er ist unfähig, Teftaments-Executor zu werden, 1036. Was und wie er seinem künftigen Ehegatten in dem Heiraths Contracte schenken, und unter welchen Bedingungen er überhaupt einen Heiraths Contract schließen könne, 1095 u. 1398. Er kann keine Contracte schließen, 1124. Wegen welcher Verträge er restituirt werden könne, 1304 u. f. Gegen einen Minderjährigen hat in keinem Falle persönlicher Arrest in Civilsachen Statt, 2064. Er hat auch ohne Eintragung eine Hypothek auf die Immobilien feines Vormundes; er kann selbst die Eintragung verlangen, in welchem Falle und unter welchen Formalitäten sie nur auf ge: wiffe Güter des Vermundes beschränkt werden können, 3121 u. f. Verfügungen über die Vormundschaft und das Vermögen eines in Spitäler aufgenommenes Minderjährigen. Siehe Emauts cipation, Familienrath, Vormund, Nebenvors mund, Bater und Mutter.

Mieth Contract. Gattungen und Arten desselben, 1708 u. f. Regeln, die sich auf die Miethe der Häuser und Verpachtung der Lands güter zugleich beziehen, 1714 u. f. Der Mieth-Contract kann schriftlich oder mündlich geschloffen werden; was Rechtens sey, wenn er im legten Fallé geläugnet wird, oder wenn Etreit über den bedungenen Preis entsteht, das. Wann der Mieth-Contract kraft des Gesches erlischt; wann ein Theil dem andern aufküns digen muß, 1722 U 1337 u. f. Wann nach Um'auf der in einem schriftlichen Mieth Contracre bestimmten Zeit ohne Erncues rung desselben eine neue Miethe eintritt, Wirkungen dieser neuen Miethe, 1738. Durch Verkauf wird der Regel nach der MiethContract nicht gebrochen; wie die Entschädigung bestimmt wird, die ver Erwerber dem Miether zu leisten hat, wenn im Mieths Contracte stipulirt worden, daß im Falle eines Verkaufes der Erwerber den Pächter oder Miether vertreiben könne; wozu der

« PrécédentContinuer »