Images de page
PDF
ePub

Die Richter bey dem Cassations:Hofe ;

Der kaiserliche General-Procurator bey demselben Gerichts. hofe, und seine Substituten;

Die Commissäre der kaiserlichen Comptabilität;

Die Präfecte,

Alle Staatsbürger, welche in einem andern Departement, als wo die Vormundschaft angeordnet wird, ein öffentliches Amit versehen. *)

428. Eben so sind von der Vormundschaft befreyt,

Die wirklich angestellten Militair-Personen, (en activité de service) und alle andere Staatsbürger, welche außer dem Gebiethe des Reichs eine Sendung von dem Kaiser verrichten.

429. Ist die Sendung nicht authentisch', und wird sie bezweifelt, so soll die Befreyung nicht zuerkannt werden, als nachdem derjenige, der sie in Anspruch nimmt, ein Zeugniß des Ministers, in dessen Departement die als Befreyungs-Ur» fache angeführte Sendung gehört, beygebracht hat.

430. Den Staatsbürgern, welche zu einer in den vors hergehenden Artikeln ausgedruckten Categorie gehören, aber

*) N. XLVII. Gutachten des Staats-Raths über die Befreyung jener Geistlichen von der Vormundschaft, die eine Pfarrey bedies nen, vom 4. November 1806, genehmiget vom Kaiser den 20. Nos vember.

Der Staats, Rath ze ist über die Frage, ob die Geistlichen, welche Pfarr- oder Succursal-Kirchen bedienen, die Anwendung des 427. Artikels des Gesezbuches Napoleons in Anspruch nehmen können,

Der Meinung, daß dieser Aktikel, welcher jeden Bürger, der in einem andern Departement, als wo die Vormundschaft angeorde net wird, ein öffentliches Amt bekleider, von der Vormundschaft befreyt, nicht nur auf Geistliche anwendbar ist, welche bey Pfars reyen und Succursal. Kirchen angestellt sind, sondern auf alle Pers fonen, welche wegen des Cultus Functionen ausüben, die einen bes ftimmten Wohnort erfordern, die von Seiner Majestät genehmiget Hind, und in Betreff deren sie einen Eid leißten.

fonctions, services ou missions qui en dispensent, ne seront plus admis à s'en faire décharger pour cette cause.

431. Ceux, au contraire, à qui lesdites fonetions, services ou missions, auront été conférés postérieurement à l'acceptation et gestion d'une tutelle, pourront, s'ils ne veulent la conserver, faire convoquer, dans le mois, un conseil de famille, pour y être procédé à leur remplacement.

Si, à l'expiration de ces fonctions, services ou missions, le nouveau tuteur réclame sa décharge, ou que l'ancien redemande la tutelle, elle pourra lui être rendue par le conseil de famille.

432. Tout citoyen non parent ni allié ne peut être forçé d'accepter la tutelle, que dans le cas où il n'existerait pas, dans la distance de quatre myriamètres, des parens ou alliés en état de gérer la tutelle.

433. Tout individu âgé de soixante-cinq ans accomplis peut refuser d'être tuteur. Celui qui aura été nommé avant cet âge, pourra, à soixante-dix ans, se faire décharger de la tutelle.

434. Tout individu atteint d'une infirmité grave et dûment justifiée, est dispensé de la tutelle.

Il pourra même s'en faire décharger, si cette infirmité est survenue depuis sa nomination.

435. Deux tutelles sont, pour toutes personnes, une juste dispense d'en accepter une troisième.

Celui qui, époux ou père, sera déja chargé d'une tutelle, ne pourra être tenu d'en accepter une seconde, excepté celle de ses enfans.

[ocr errors]

die Vormundschaft später angenommen haben, als die Amts» Verrichtungen, Dienste oder Sendungen, welche davon befreyen, wird nicht mehr gestattet, sich aus dieser Ursache von der Vormundschaft wieder entledigen zu lassen.

431. Diejenigen hingegen, welchen die besagten Amtë. Verrichtungen, Dienste oder Sendungen erst nach der Ans nahme und Verwaltung der Vormundschaft anvertraut wor= den sind, können, wenn sie die Vormundschaft nicht beybes halten wollen, binnen Monatsfrist einen Familienrath zus sammenberufen lassen, damit in demselben ein anderer an ihre Stelle ernannt werde.

Fordert, wenn diese Amts-Verrichtungen, Dienste oder Sens dungen aufhören, der neue Vormund seine Entlassung, oder verlangt der vorige die Vormundschaft zurück, so kann sie ihm von dem Familienrathe wieder aufgetragen werden.

432. Kein Bürger, der weder verwandt noch vers schwägert ist, kann gezwungen werden, eine Vormundschaft anzunehmen, den Fall allein ausgenommen, wenn in dem Umfange von vier Myriametern sich keine Verwandten oder Verschwägerte befänden, welche im Stande wåren, die Vormundschaft zu führen.

4

433. Jeder, der fünf und sechszig volle Jahre alt ist, kann fich weigern Vormund zu werden. Wer vor diesem Alter ernannt ist, kann, wenn er siebenzig Jahre alt geworden, fich von der Vormundschaft lossprechen lassen.

434. Jeder, der mit einer schweren gehörig erwiesenen Gebrechlichkeit behaftet ist, bleibt von der Uebernahme einer Vormundschaft befreyt.

Er kann sich davon sogar lossprechen lassen, wenn ihm diese Gebrechlichkeit erst nach seiner Ernennung zugestoßen ist. 435. Zwey Vormundschaften find für jeden ohne Unters schied eine gerechte Befreyungs-Ursache, eine dritte anzunehmen.

Ein Ehegatte oder Vater, der schon mit einer Vormunds schaft beauftragt ist, kann nicht angehalten werden, eine zweyte zu übernehmen, die Vormundschaft über seine Kindes jedoch ausgenommen.

436. Ceux qui ont cinq enfans légitimes, sont dispensés de toute tutelle autre que celle desdits enfans.

Les enfans morts en activité de service dans les armées de l'Empereur, seront toujours comptés pour opérer celte dispense.

Les autres enfans morts ne seront comptés qu'autant qu'ils auront eux-mêmes laissé des enfans actuellement existans.

437. La survenance d'enfans pendant la tutelle ne pourra autoriser à l'abdiquer.

438. Si le tuteur nommé est présent à la délibération qui lui défère la tutelle, il devra sur-le-champ, et sous 'peine d'être déclaré non recevable dans toute réclamation ultérieure, proposer ses excuses, sur lesquelles le conseil de famille délibérera.

439. Si le tuteur nommé n'a pas assisté à la délibération qui lui a déféré la tutelle, il pourra faire convoquer le conseil de famille pour délibérer sur ses excuses.

Ses diligences à ce sujet devront avoir lieu dans le délai de trois jours, à partir de la notification qui lui aura été faite de sa nomination; lequel délai sera augmenté d'un jour par trois myriamètres de distance du lieu de son domicile à celui de l'ouverture de la tutelle: passé ce délai, il sera non recevable.

440. Si ses excuses sont rejetées, il pourra se pourvoir devant les tribunaux pour les faire admettre; mais il sera, pendant le litige, tenu d'administrer provisoirement.

441. S'il parvient à se faire exempter de la tutelle, ceux qui auront rejeté l'excuse, pourront être condamnés aux fiais de l'instance.

436. Wer fünf eheliche Kinder hat, ist, außer der Vormundschaft über besagte Kinder, von jeder andern befreyt.

Kinder, welche im wirklichen Dienste (en activité de service) bey den Armeen des Kaisers gestorben sind, werden allemahl mitgezählt, um diese Befreyung zu bewirken.

Andere schon verstorbene Kinder werden nicht mitgerech net, als in so fern sie selbst noch lebende Kinder zurückgelassen haben.

[ocr errors]

437. Daß dem. Vormunde erst während der Vormunde schaft Kinder geboren wurden, berechtiget ihn nicht, die Vormundschaft niederzulegen.

438. Ist der ernannte Vormund bey der Berathschla gung zugegen, die ihm die Vormundschaft aufträgt, so muß er auf der Stelle, und bey Strafe mit jeder weitern Reclama: tion nicht mehr gehört zu werden, seine Entschuldigungs-Gründe vorbringen, über welche alsdann der Familienrath einen Schluß faffet.

439. War der ernante Vormund bey der Berathschlagung, die ihm die Vormundschaft aufgetragen hat, nicht zugegen, so kann er einen Familienrath zusammen berufen lassen, um über seine Entschuldigungs-Gründe einen Schluß zu faffen“

Die zu diesem Ende nöthigen Schritte muß er in drey Lagen, nach der ihm geschehenen Bekanntmachung seiner Ernennung thun. Für jede drey Myriameter, welche der Ort seines Domicils von jenem der eröffneten Vormundschaft enta fernt ist, wird diese Frist um einen Tag vermehrt. Nach Umlauf dieser Frist wird er mit seinem Gesuche nicht mehr gehört.

440. Wenn man seine Entschuldigungs-Gründe verwirft,. so steht es ihm frey, sich an die Gerichte zu wenden, um ihs re Annahme zu bewirken; er ist aber gehalten, während des Rechtsstreits die Verwaltung provisorisch zu führen.

441. Bewirkt er, daß er von der Vormundschaft frey gesprochen wird, so können diejenigen, welche seine Ents schuldigungs-Gründe verworfen haben, in die Kosten der Jus stanz verurtheilt werden.

« PrécédentContinuer »